Japan-Tag am Anno-Gymnasium findet statt!

Kiminori IWAMA, Generalkonsul von Japan in Düsseldorf, Claudia Bjelke-Holtermann (Vorsitzende der DJG Siegburg) und Sebastian Kaas (Direktor des Anno-Gymnasiums und stellvertretender Geschäftsführer der DJG)
Generalkonsul Kiminori IWAMA,
DJG-Vorsitzende Claudia Bjelke-Holtermann,
stellv. DJG-Geschäftsführer Sebastian Kaas (v.l.n.r.)

Der japanische Generalkonsul und Vertreterinnen und Vertreter des Anno-Gymnasiums sowie der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Siegburg planen einen Japan-Tag am Anno-Gymnasium Siegburg.

Siegburg und Japan rücken noch ein bisschen näher. So gibt es Grund zur Freude für die Freundinnen und Freunde japanischer Kultur, denn Taiko-Trommeln, Sushi, Kampfsport werden ebenso wie Anime und Manga bald wieder allen Interessierten in Siegburg zugänglich gemacht! So wird ein ganzer Tag im Zeichen des Landes der aufgehenden Sonne stehen.

Während der Japan-Tag in Düsseldorf das größte Fest seiner Art in Europa darstellt und seit vielen Jahren die enge Freundschaft Nordrhein Westfalens mit Japan demonstriert, dient das ergänzende Fest in einer jährlich wechselnden Stadt dazu, auch außerhalb Düsseldorfs herausragende Verbindungen und Projekte zwischen Japan und Deutschland herauszustellen und zu würdigen.

Siegburg verfügt nicht nur über eine sehr aktive Deutsch-Japanische Gesellschaft (DJG), sondern ist mit der japanischen Stadt Yuzawa im Norden Japans freundschaftlich eng verbunden. So findet ein regelmäßiger Schüleraustausch zwischen Schülerinnen und Schülern der japanischen Stadt aus der Akita-Provinz und dem Anno-Gymnasium Siegburg statt. Auch der Japanischunterricht am Anno-Gymnasium erfährt immer mehr Zulauf: Nachdem es an der Schule bereits seit 1997 eine Japan AG gibt, wurde Japanisch im August 2019 reguläres Schulfach in der Oberstufe mit der Möglichkeit, darin auch das Abitur abzulegen. Nach Herrn Alexander Grießl, der seit 2018 Teil des Kollegiums ist, kommt mit Frau Patrizia Koll zum kommenden Schuljahr bereits die zweite Japanischlehrkraft fest an die Schule. Dementsprechend wurden Siegburg und das Anno-Gymnasium für die Veranstaltung eines Japan-Tages außerhalb Düsseldorfs ausgewählt.

Nachdem aber der für den 16. Mai geplante Japan-Tag in Düsseldorf aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, bangten die Siegburgerinnen und Siegburger, was aus dem ursprünglich für den 26. September vorgesehenen Japan-Tag in ihrer Stadt werden würde.

Nun hieß es aufatmen, denn es wird zeitnah einen Ersatztermin geben!

Herr Kiminori Iwama, seit dem 25. Februar 2020 Generalkonsul von Japan in Düsseldorf, lud am vergangenen Donnerstag Vertreterinnen und Vertreter des Anno-Gymnasiums und der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Siegburg ein, bei einem Mittagessen über die Gestaltung eines vielfältigen Tages in den Räumlichkeiten des Anno-Gymnasiums zu beraten.

Sowohl Herrn Iwama als auch Herrn Kaas, Schulleiter des Anno-Gymnasiums, lag es bei den guten und konstruktiven Gesprächen sehr am Herzen, nicht nur einen spannenden, lehrreichen und interaktiven Tag zu gestalten, sondern auch mit Blick auf die derzeitige Situation ein Konzept zu entwickeln, das allen Besucherinnen und Besuchern einen unbeschwerten und sicheren Besuch des Festes und der verschiedenen Angebote ermöglich soll.

Frau Bjelke-Holtermann, langjährige Vorsitzende der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Siegburg, brachte hier viel Erfahrung ein, war sie doch im vergangenen Jahr maßgeblich für die Planung, Organisation und Durchführung der Japanischen Woche anlässlich des 25jährigen Jubiläums der DJG verantwortlich gewesen.

Zum Abschluss betonte Herr Iwama, dass es besonders in Krisenzeiten darauf ankomme, zusammenzuhalten. Er freue sich aus diesem Grund umso mehr darüber, dass die Planung des Japan-Tages in Siegburg – wenn auch unter erschwerten Bedingungen – weitergehe, um die enge Beziehung zwischen Japan und Deutschland weiter zu vertiefen. Zugleich betonte er, dass er sich auf viele weitere gemeinsame Veranstaltungen zur Vertiefung der deutsch-japanischen Freundschaft in Siegburg freue!

<< zurück